Kontaktieren Sie uns

Zuhause

Abwehrkraft für Vierbeiner

Mit Hund und Katze fit durch die kalte Jahreszeit

Veröffentlicht vor

am

Auch Hunde sind in der kalten Jahreszeit anfälliger für Infektionen. Da ist Vorsorge gefragt. Foto: djd/HeelVet/Sonja Bell

Der Hund muss an die frische Luft! Ob Regen, Schnee oder Sonnenschein: Das tägliche Gassigehen ist Pflicht. Das ist wichtig für Wohlbefinden und Gesundheit. Gerade in der kalten Jahreszeit können sich Vierbeiner jedoch genauso wie wir Menschen auch unerwünschte Infekte einfangen. Faktoren wie wenig Bewegung, trockene Heizungsluft, der Wechsel zwischen warmen Innen- und kalten Außentemperaturen oder eine Unterkühlung begünstigen dies im Winterhalbjahr. Daher brauchen Tiere gut funktionierende Abwehrkräfte, die den Organismus gegen ungünstige Einflüsse von außen verteidigen und vor dem Krankwerden schützen.

Ältere Tiere sind anfälliger

Insbesondere bei älteren Hunden und auch Katzen sollte das Immunsystem gezielt unterstützt werden, da es mit den Jahren an Schlagkraft verliert. Gleiches gilt, wenn das Tier unter Vorerkrankungen leidet oder durch häufigen Kontakt mit Artgenossen Infektionserregern eher ausgesetzt ist. Auch während des Fellwechsels muss das Immunsystem mehr leisten. Die Basis einer guten Abwehr bilden vor allem optimale Haltungsbedingungen. Dazu gehören viel Bewegung im Freien, regelmäßige und ausreichende Ruhephasen sowie körperliche und geistige Auslastung. Auch eine ausgewogene, bedarfsgerechte und nährstoffreiche Fütterung sollte selbstverständlich sein. Zur effektiven Stärkung der Abwehr haben sich außerdem biologische Tierarzneimittel wie Engystol ad us. vet. bewährt. Die enthaltende Weiße Schwalbenwurz verfügt über immunstimulierende, entzündungshemmende und antivirale Eigenschaften, Schwefel kann Entzündungen mindern und schleimlösend wirken. Daher leistet die Kombination auch in der Behandlung von Atemwegserkrankungen gute Dienste.

Erste Symptome bei Infekten

Grundsätzlich ist es für Halter wichtig, ihren Vierbeiner immer gut zu beobachten. So können sie oftmals schon erste Anzeichen erkennen, die auf eine Erkrankung hindeuten. Genaue Informationen dazu gibt es unter www.vetepedia.de. Häufig tritt ein erhöhtes Schlaf- und Ruhebedürfnis auf. Bei Atemwegsinfekten können sich zudem Nasenausfluss, Niesen und verstärkter Tränenfluss zeigen. Fieber, Husten, Fressunlust und Erbrechen sind Symptome, die bei verschiedensten Erkrankungen vorhanden sein können, aber oft auch mit Infektionen wie Katzenschnupfen oder Zwingerhusten beim Hund einhergehen. Im Zweifelsfall sollte man tierärztlichen Rat suchen.

Zuhause

Schöner Mittelpunkt: In fünf Schritten zum idealen Esstisch

Größe, Form und Beine des Möbelstücks sollten zur eigenen Wohnsituation passen

Veröffentlicht vor

am

Die helle Eichenfarbe der Tischplatte aus HPL verleiht dem Möbelstück eine klare Ausstrahlung, die gut in lichtdurchflutete Räume passt. Foto: djd/Henders & Hazel

Bei der Inneneinrichtung steht der Esstisch in Küche sowie in Wohn- und Esszimmer meist im Zentrum der Aufmerksamkeit. Hier sitzt man zusammen, hier wird gemeinsam gegessen und geredet. Doch wie soll das neue Möbelstück beschaffen sein, damit es richtig gut in die Wohnung passt? Modern oder industriell, gerade oder oval, hoch oder niedrig, groß oder klein? In fünf Schritten kommt man zur richtigen Entscheidung.

Die Größe

Wie groß der neue Esstisch sein sollte, hängt einerseits vom Raum ab, in dem er steht. Andererseits auch davon, wie viele und welche Stühle um den Tisch herum gerückt werden sollen. Bei Stühlen mit Armlehnen braucht es zum Beispiel mehr Platz als bei Modellen ohne.

Die Form

Ein rechteckiger Tisch nimmt am meisten Raum ein, bietet dafür jedoch auch den größten Platz auf der Tischplatte. Hier können viele Menschen sitzen und es ist einfach, zusätzliche Stühle dazuzustellen. Ein runder Tisch dagegen ist ideal für kleine Räume. Oval wiederum ist eine seltenere Form, die dem Interieur etwas Spielerisches verleiht. Unter www.hendersandhazel.de gibt es dazu viele Impressionen und Gestaltungsideen. Außerdem ist ein ovaler Tisch sehr gut für einen schmalen Raum geeignet.

Normales Modell oder Ausziehtisch?

Ein Ausziehtisch ist ideal, wenn ein Gastgeber häufig viele Freunde zu Besuch hat, ansonsten aber Platz sparen möchte. Wenn Gäste kommen, wird der Tisch ausgezogen, am nächsten Tag wieder verkleinert. Auch Ausziehtische gibt es in verschiedenen Formen.

Tischbeine

Die Art und Anordnung der Tischbeine ist nicht zu vernachlässigen. Ein Tisch mit vier Beinen kommt zeitlos daher und ist eine solide Wahl, die in einer klassischen Umgebung immer gut aussieht. Wer jedoch ein bisschen mehr Mut besitzt, entscheidet sich für V-Beine oder ein robustes, zentrales Kreuzgestell, etwa aus der Serie Avalox von Henders und Hazel. Vor allem bei runden Tischen ist das Zentralgestell günstig, weil es das Gefühl für Symmetrie verstärkt und viel Platz für die Stühle bietet. V-Beine sehen sehr stilvoll aus, haben jedoch den Nachteil, dass nur an zwei Seiten des Tisches Stühle unter den Tisch geschoben werden können.

Tisch oder Bartisch

Höhenunterschiede im Interieur erzeugen einen interessanten Effekt. Dafür ist ein Bartisch hervorragend geeignet. Dieser ist ein ganzes Stück höher als ein traditioneller Esstisch und damit ein echter Blickfang. Außerdem: Wer nimmt nicht hin und wieder gern an einer privaten Bar Platz?

Weiterlesen

Zuhause

Dunkle Häuser ziehen Diebe an

Die Einbruchgefahr könnte im kommenden Herbst und Winter wieder steigen

Veröffentlicht vor

am

Die Wohnungseingangstür ist der Schwachpunkt von Mehrfamilienhäusern, darüber gelangen Einbrecher in fast jedem zweiten Fall in die Wohnung. Foto: djd/BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.

Weit mehr als die Hälfte der Einbrüche in Deutschland finden bei Dunkelheit statt. Häuser oder Wohnungen, die am späten Nachmittag und in den frühen Abendstunden unbeleuchtet sind, geben Tätern oft den Hinweis darauf, dass die Bewohner außer Haus sind. Der Einbruch kann jetzt vermeintlich ungestört vollzogen werden. 2020 ging die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) zwar um 14 Prozent zurück. Der Rückgang sei allerdings zu einem großen Teil dem Lockdown geschuldet, als die Menschen mehr Zeit daheim verbrachten als gewohnt. In diesem Herbst und Winter könnte die Einbruchgefahr demzufolge wieder steigen. „Der seit Jahren insgesamt zu beobachtende Rückgang der Delikte ist aber auch auf den zunehmenden Einsatz von Einbruchschutz zurückzuführen. Fast die Hälfte der Taten bleibt mittlerweile im Versuchsstadium stecken“, erklärt Dr. Urban Brauer, Geschäftsführer des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. Er weist darauf hin, dass die Opfer eines Einbruchs vor allem unter den langfristigen psychischen Folgen des Verlustes des Sicherheitsgefühls in den eigenen vier Wänden leiden würden.

Alarmanlagen ergänzen mechanischen Basisschutz

Entgegen dem Irrglauben, dass Langfinger überall hineinkommen, verhindert passende Sicherheitstechnik nachweislich die Tatausführung. Als Grundsicherung spielen einbruchhemmende Fenster und Türen eine große Rolle. Denn ein Großteil der Täter bricht sein Vorhaben ab, wenn nicht binnen weniger Minuten der Einstieg gelingt. „Mechanische Sicherungen sollten um eine Alarmanlage ergänzt werden, die leicht zu bedienen ist und die jeden Einbruchsversuch sofort an eine Notruf- und Serviceleitstelle meldet“, so Brauer. Durch deren schnelles Eingreifen können die Täter im Idealfall noch auf frischer Tat ertappt werden. Alarmanlagen haben außerdem den Vorteil, dass sie die Bewohner beim Verlassen des Hauses auf offene Fenster oder Türen hinweisen. „Damit eine Alarmanlage im Ernstfall fehlerfrei funktioniert, ist eine sachkundige Beratung, Planung und Montage durch eine Fachfirma unabdingbar“, betont Brauer.

Fachfirmen finden und staatliche Förderung sichern

Fachfirmen für Sicherheit findet man etwa über eine PLZ-Suche auf dem neutralen Informationsportal www.sicheres-zuhause.info. Die Experten erstellen ein unverbindliches Angebot, die Plattform klärt zudem über Schwachstellen von Häusern und Wohnungen auf, zeigt effektive Lösungen und hat Ratschläge zum Verhalten im Schadensfall. Dazu gibt es Fakten zur staatlichen Förderung: Die KfW unterstützt den Einbau von Alarmanlagen sowie einbruchhemmenden Türen und Fenstern schon ab Kosten von 500 Euro.

Weiterlesen

Zuhause

Wenn Tiere in die Jahre kommen

Ältere und kranke Haustiere brauchen mehr Komfort

Veröffentlicht vor

am

Ältere Hunde müssen öfter "mal raus". Mit einer Tiertüre kann sich der Vierbeiner jederzeit selbst entscheiden, wann er "Gassi gehen" möchte. Foto: djd/petWALK

Viele Menschen entwickeln im Laufe der gemeinsamen Jahre eine innige Beziehung zu ihren Katzen und Hunden. Die vierbeinigen Gefährten gehören einfach zur Familie. Klar, dass man dann auch gemeinsam durch dick und dünn geht. Dazu gehört, sich liebevoll zu kümmern, wenn die ersten Wehwehchen beginnen oder die Tiere im Alter mehr Komfort brauchen.

Von Arthrose bis Schwerhörigkeit

Genau wie bei Menschen lässt auch die Gesundheit unserer Vierbeiner im Alter nach. Sie leiden unter Gelenkproblemen, zunehmender Hör- und Sehschwäche, Inkontinenz und vielem mehr. Der Unterschied: Wir Menschen richten uns die Umgebung so ein, dass wir trotz Krankheiten oder altersbedingter Einschränkungen gut zurechtkommen. Von unseren Tieren erwarten wir hingegen, dass sie selbst noch im hohen Alter unseren Lebensstil unverändert mitmachen. Das gelingt am besten, wenn man Hund und Katze mehr Bewegungs- und Entscheidungsfreiheit schenkt. Möglich macht das etwa eine automatische Tiertüre.

Gerade bei Gelenkbeschwerden oder Inkontinenz ist der selbstständige Zugang ins Freie für Hund oder Katze eine große Erleichterung. So können sie die Häufigkeit und Länge des Ausgangs nach Notwendigkeit anpassen. Ersatz für eine Gassirunde ist das zwar nicht, aber eine von den Tieren gerne angenommene Option für dringende Geschäfte. Vom Hersteller Petwalk beispielsweise gibt es zwei Modelle mit unterschiedlicher Breite und Höhe. Im Infocenter unter www.petwalk.de wird erläutert, wie die Türe richtig positioniert wird, damit vor allem ältere Haustiere mit Handicap einfach durchgehen können, ohne sich ducken oder hochsteigen zu müssen.

Ein lebenslanger Begleiter

Wer seinen vierbeinigen Liebling schon im Welpenalter in die Familie aufgenommen hat, dem wird die Phase der beginnenden Wehwehchen besonders schwerfallen. Hat man in den besten Jahren den Hund beispielsweise noch halbtags alleine zu Hause lassen können, fällt es dem Tier jetzt zunehmend schwerer, Urin bis zur Rückkehr von Herrchen und Frauchen einzuhalten. Mit dem Einbau einer Petwalk-Tiertüre lässt sich bereits in frühen Jahren für die veränderten Bedürfnisse von Hund und Katze vorsorgen. Die meisten Tiere gewöhnen sich innerhalb weniger Tage an die Tiertüre und ziehen sogar ihren eigenen Eingang einer offenen Balkontüre vor. Da sie wie eine richtige Türe öffnet und nicht mit dem Kopf aufgestoßen werden muss wie eine herkömmliche Klappe, ist die Nutzung für Hund und Katze intuitiv und auch für ängstliche Tiere sehr angenehm.

Weiterlesen

Zuhause

Kleine Wohnungen richtig einrichten

Möbel sollten platzsparend und multifunktional sein

Veröffentlicht vor

am

Ein kleiner, runder Tisch und ein hoher Schrank helfen dabei, die Wohnung platzsparend einzurichten. Foto: djd/www.xooon.de

Viele Menschen träumen von einem geräumigen Zuhause. Doch in der Realität haben die Deutschen eine eher geringe Wohnfläche zur Verfügung – 2020 waren es durchschnittlich etwa 47 Quadratmeter pro Bundesbürger. Das zeigt eine Erhebung des Statistischen Bundesamtes. Eine kleine Wohnung muss aber nicht immer ein Nachteil sein. Man sollte sie jedoch passend einrichten. Hier sind einige Tipps, wie man mit den richtigen Möbeln den vorhandenen Platz optimal nutzt und gleichzeitig ein schickes Interieur kreiert.

Raum schaffen

Bei einem kleinen Zuhause sollten die Bewohner auf Minimalismus in der Einrichtung setzen. Wichtig ist jederzeit genug Stauraum. Aufklappbare Kommoden, beispielsweise von Xooon, schaffen versteckten Platz. Hohe Schränke etwa kommen auch mit wenig Stellfläche aus. Und mit Modulschränken stellt man sich selbst ein Wandarrangement zusammen, das passgenau auf das jeweilige Zimmer zugeschnitten ist.

Sofa und Tisch

Zu den wohl praktischsten Dingen zählen multifunktionale Möbel. Eine Couch kann als Schlafsofa umfunktioniert werden oder Staufächer unter dem Sitz bereitstellen. Ausziehtische bieten viel Platz, wenn man Gäste hat, ansonsten dienen sie als kleine Ess- oder Arbeitsflächen. Ein runder Tisch braucht ebenfalls nur wenig Raum.

Nicht zu viel auf einmal

Sobald verschiedene Wohnbedürfnisse in einer kleinen Wohnung zusammentreffen, sollten diese klar voneinander abgegrenzt werden, zum Beispiel durch einen eleganten Raumtrenner. Mit der passenden Dekoration verwandelt sich solch ein Regal in einen echten Blickfang. Unter www.xooon.de gibt es weitere Tipps, wie man eine kleine Wohnung schön einrichtet. Dabei ist weniger oft mehr: Ein paar freie Flächen lassen den Raum geräumiger wirken.

Kleine Tricks mit Farbe

Ein Zimmer wirkt ebenfalls größer, je heller die Töne von Möbeln, Wänden, Accessoires und Textilien gewählt sind. Verschiedene Wohnszenarien in einem Raum lassen sich gut mit gezielter Farbsetzung abtrennen. Hier lohnen sich Hell-Dunkel-Kontraste. Das Zusammenspiel von Sandfarben im Wohnbereich und Dunkelbraun im Schlafbereich ist ebenfalls eine gute Wahl. Spiegel schaffen Lichtreflexe und damit die Illusion eines größeren Raums.

Weiterlesen

Zuhause

Adventskalender für Hobbygärtner

Geschenkidee: 24 hochwertige Saaten in einer dekorativen Holzbox

Veröffentlicht vor

am

Aus den 24 kleinen Saatgutpackungen lässt sich ohne großen Aufwand ein dekorativer Adventskalender basteln. Foto: djd/Saatgut Dillmann

Gärtnern in der eigenen grünen Oase oder auf einem großen Balkon wird in Deutschland immer beliebter. Man kann Gemüse und anderen Pflanzen beim Wachsen und Gedeihen zuschauen und lernt dabei stets etwas dazu. Gärtnern macht jeder Generation Spaß und ist gar nicht kompliziert, auch Kinder sind bereits mit Begeisterung dabei. Dazu kommt der Aspekt, dass immer mehr Menschen Wert legen auf den Genuss regionaler, saisonaler und somit möglichst frischer Lebensmittel. Und frischer, als wenn das Gemüse aus dem eigenen Garten stammt, geht es nicht.

24 Saaten bieten an jedem Tag bis Heiligabend eine neue Inspiration

Anfänger sollten sich im Vorfeld gut informieren, wie der Garten beispielsweise für den Gemüseanbau beschaffen sein muss und welches Timing man in Sachen Aussaat und Ernte beachten sollte. Sowohl Neulinge als auch erfahrene Gärtnerinnen und Gärtner haben am meisten Freude an möglichst robusten Gemüsesorten. Die Arten sollten zudem zu den regionalen Bedingungen in Sachen Klima und Bodenbeschaffenheit passen. Immer wieder wird man dann bei den traditionellen Gemüsesorten landen, die sich über lange Zeit an die hiesigen Gegebenheiten angepasst haben. Daran orientiert sich auch die neue Saatauswahl von Saatgut Dillmann. Diese wird passend zur Vorweihnachtszeit in 24 Keimschutzverpackungen verschickt, im Handumdrehen lässt sich daraus ein schöner Adventskalender basteln. Die Saaten wurden von Fachleuten für die Anzucht und Produktion von gesundem und frischem Gemüse sowie anderen Pflanzen zusammengestellt.

Von Gewürzfenchel bis Rucola

Die robusten Sorten bringen gute Erträge zur Selbstversorgung. Enthalten sind unter anderem Gewürzfenchel, Paradiesvogelblume, Zimtbasilikum, Zitronenmonarde, Islandmohn, Rucola und andere interessante Gemüse- und Pflanzensamen mit passendem Zubehör wie Langzeitdünger aus Schafswollpellets. Erhältlich ist der Adventskalender mit 24 Saatguttüten im Online-Shop unter shop.saatgut-dillmann.de in zwei Versionen: In der Holzbox für 49,95 Euro oder alternativ als Karton für 39,95 Euro. Die Holzkiste kann dauerhaft als Samen- und Gartenkiste verwendet werden. Die Sämereien sind auf diese Weise vor Sonne und Feuchtigkeit geschützt.

Weiterlesen

Zuhause

Scharfe Erinnerung an unvergessliche Bergmomente

Schweizer Universalmesser schneidet mit deutschen Gipfelpanoramen

Veröffentlicht vor

am

Mit dem Schweizer Universalmesser kommt die Faszination der schönsten deutschen Berge in die Küche. Das Eichenholzbrett mit Watzmann-Motiv ist eine passende Ergänzung. Foto: djd/PanoramaKnife

Einsame Gipfel, schroffe Felsen und sensationelle Fernsicht: Berge übten schon immer eine Faszination aus. Die extremen Lebensräume sind Rückzugsorte für Tiere und Pflanzen, aber auch Sehnsuchtsorte für Menschen, die hier die Nähe zur Natur und Distanz zum Alltag suchen. Wer schon mal am Gipfelkreuz stand, weiß: Aus der Höhe betrachtet, werden Sorgen plötzlich verschwindend klein. In Deutschland gibt es mehr als 100 Berge, die über 1.000 Meter in die Höhe ragen. Zu den bekanntesten gehört die Zugspitze. Mit knapp 3.000 Höhenmetern ist sie nicht nur der höchste, sondern wohl auch der meistbesuchte Berg Deutschlands. Weitere beliebte deutsche Alpengipfel sind der Hochvogel, der markante Wendelstein und der im Berchtesgadener Nationalpark gelegene Watzmann.

Klinge mit scharfem Bergpanorama

Der Magie majestätischer Gebirgszüge kann man sich kaum entziehen. Was könnte also schöner sein, als die Erinnerung an unvergessliche Bergmomente und atemberaubende Ausblicke zu verschenken? Das gelingt etwa mit dem Universalmesser „Best of Germany“, dessen Klinge die Umrisse der reizvollsten deutschen Berge abbildet. Im Onlineshop unter www.panoramaknife.com sind nähere Informationen zu den eingeschliffenen Panoramen zu finden. Neben den bereits erwähnten Alpengipfeln gehören auch die höchsten Mittelgebirge, wie Kahler Asten, Fichtelberg, Wasserkuppe, Feldberg und der Brocken zu den scharfen Details des Messers, das auf Reisende und Bergfans aus ganz Deutschland zugeschnitten ist.

Eichenschneidebrett macht Geschenktipp komplett

Ob Königsberger Klopse, Currywurst, Grünkohl, Maultaschen oder Schweinebraten – auch ohne klassischen Wellenschliff schneidet das Allroundmesser alles klein. Besonders bei harten Schneidgut kann die Schnittqualität der Panoramaknife-Welle mit unregelmäßigen Höhen überzeugen. Der praktische Küchenhelfer mit Nussbaumholzgriff ist auch als edles Speisemesser verwendbar. Die Klinge des Schweizer Qualitätsprodukts wird aus Chirurgenstahl hergestellt. Zur breiten Produktpalette von Panoramaknife gehören neben dem Universalmesser auch Käse- und Brotmesser, die mit verschiedenen Schweizer Bergpanoramen erhältlich sind. Weitere Brotmesser sind mit regionalen Gebirgszügen wie den Berchtesgadener Alpen, den Allgäuer Alpen, dem Schwarzwald und der Zugspitze im Onlineshop verfügbar. Handgefertigte Eichenschneidebretter mit eingebranntem Watzmann- oder Hochvogel-Motiv machen die Geschenkidee komplett. Sie werden unverleimt aus einem Stück von Hand gefertigt. Neben Schneiden und Hacken lassen sie sich auch zum Servieren kleiner Köstlichkeiten verwenden.

Weiterlesen

Zuhause

Gartenholz winterfit machen

Gartenholz winterfit machen
Mit Lasuren Kälte, Frost und Feuchtigkeit trotzen

Veröffentlicht vor

am

Damit die Kleinen auch im kommenden Frühjahr wieder viel Freude mit ihren Spielgeräten im Garten haben, muss das Holz mit einer Pflegekur auf den Winter vorbereitet werden. Foto: djd/Apollo Holzschutz/YuliyaKirayonak - stock.adobe.com

Einen ganzen Sommer lang waren sie Schauplatz rauschender Grillpartys, ausgelassener Spielstunden der Kleinen und gemütlicher Abende bei Kerzenschein. Nun brauchen Freisitz, Gartenmöbel, Terrassendielen und Sandkasten eine Pflegekur – und das, bevor Frost, Schnee und Kälte im Garten Einzug halten und gerade dem Holz im Außenbereich zusetzen.

Reinigen und pflegen

Die schönen, regenfreien Tage im Herbst bieten sich dafür an, das Gartenholz zunächst gut mit etwas Kernseife in warmem Wasser zu reinigen. Dafür sollten Gartenfreunde mit einer Bürste in Richtung der Maserung schrubben, anschließend alles abspülen und das Holz ausreichend durchtrocknen lassen. Um das Naturmaterial winterfest zu machen und ihm dauerhaft seine schöne, naturbraune Färbung zu erhalten, gibt es dann wirksame Holzlasuren wie Carbolan 3in1 Algenfrei von Apollo Holzschutz. Zeigen sich bereits unschöne Grünalgen, kann die speziell für Hölzer im Außenbereich entwickelte Lasur auch direkt darauf gestrichen werden. Hobbygärtner müssen diesen unerwünschten Belag nicht erst mühsam abbürsten.

Dauerhaft schützen

Doch das Mittel verödet die Grünalgen und färbt das Holz nicht nur. Es bietet auch zusätzlich lang anhaltenden Schutz vor einem Neubefall, vor Verwitterung oder Vergrauen in einem einzigen Arbeitsgang. Unter www.carbolan.de gibt es genaue Anwendungstipps. So sparen sich die Gartenfreunde Arbeit, Zeit und Kosten. Ungeschütztes Holz kann der permanenten Belastung durch Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen sowie UV-Strahlung nicht dauerhaft standhalten. Dadurch entstehen kleine Risse, die sich durch gefrierendes Regenwasser weiten und Pilze eindringen lassen. Daher lohnt es sich, für eine lange Lebensdauer des Holzes im Außenbereich rechtzeitig mit der passenden Pflege zu beginnen.

Weiterlesen

Zuhause

Schwitzen im eigenen Garten

Optisch attraktiv und praktisch: Sauna in Fassform für den Privatgebrauch

Veröffentlicht vor

am

Die optisch ansprechende Fasssauna bietet auf vier Quadratmetern Stellfläche Raum für vier bis sechs Personen. Foto: djd/www.holzheim.de/Ronny Voigt

Saunieren ist entspannend und gesund, es erfreut sich auch in Deutschland ganzjährig wachsender Beliebtheit. Allerdings ist es nicht jedermanns Sache, mit vielen fremden Menschen nackt auf relativ engem Raum zu sitzen oder zu liegen. Die Alternative zum Schwitzen in Spaßbädern und Thermen ist die private Sauna im eigenen Garten. Es gibt sie mittlerweile in vielen Varianten, besonders angesagt sind derzeit Fertigsaunen, etwa in Form von optisch attraktiven Fässern.

Baugenehmigung und Lieferzeiten beachten

Wer sich eine Sauna in den Garten stellen will, muss unter Umständen bauliche Vorschriften beachten. „Es könnte sein, dass eine Baugenehmigung notwendig ist“, erklärt Ronny Voigt vom Anbieter saunafaesser.de. Die Regelungen dafür seien in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich, Auskunft könne das zuständige örtliche Bauamt geben. Um holzbeheizte Saunaöfen betreiben zu dürfen, müssen zudem die Abgasvorschriften der aktuellen Bundesimmissionsschutzverordnung erfüllt werden. „Auch dazu können die Baubehörde beziehungsweise der zuständige Bezirksschornsteinfegermeister Auskunft geben“, so Ronny Voigt. Die große Nachfrage nach Gartensaunen führe derzeit zudem zu längeren Lieferzeiten, zwölf Wochen seien nicht ungewöhnlich. „Wer baldmöglichst das Saunavergnügen im eigenen Garten genießen will, sollte sich rechtzeitig um die Planung kümmern und sich vom Fachanbieter beraten lassen“, rät Saunaexperte Voigt.

Holzöfen mit hohem Wirkungsgrad

Die Fasssauna von saunafaesser.de beispielsweise bietet auf vier Quadratmetern Stellfläche Raum für vier bis sechs Personen. Beim Einstiegsmodell ist das Volumen im Vergleich zu rechteckigen Varianten vergleichsweise gering. Somit wird die Luft schneller erhitzt und es entsteht kein Hitzestau an der Decke. Außerdem fängt durch die runde Form die Luft sofort an zu zirkulieren, die Fasssauna ist auch in der kalten Jahreszeit innerhalb von einer halben bis einer Stunde auf Saunatemperatur erwärmt. Die Holzöfen haben einen hohen Wirkungsgrad: Mit vier Kilogramm Holz kann man den Saunaofen etwa drei bis vier Stunden betreiben. Dabei dringt keine Wärme nach außen. Neben dem Einstiegsmodell gibt es Fässer mit verschiedenen Durchmessern, Varianten mit Umkleide oder vollwertigem Vorraum. Mehr Informationen sind auch unter der Hotline 03731–276269 einzuholen.

Weiterlesen

Zuhause

Stromanbieter ohne Risiko wechseln

Ein Experte gibt Verbrauchern Tipps und erklärt die Tücken

Veröffentlicht vor

am

Bei steigenden Strompreisen lohnt es sich zunehmend, eine günstigere Lichtquelle zu suchen. Foto: djd/www.wechselstrom.eu/sommart - stock.adobe.com

Bei steigenden Strompreisen lohnt es sich zunehmend für Verbraucher, verschiedene Anbieter zu vergleichen. Worauf sie im Kleingedruckten achten sollten, wie der Wechsel des Energieversorgers reibungslos klappt und warum manche Sorgen unbegründet sind, erklärt ein Experte:

Keine Angst vor Versorgungslücke

Viele Verbraucher fürchten, dass sie bei einem Wechsel womöglich ohne Strom dastehen könnten, falls der neue Lieferant nicht nahtlos an den alten Vertrag anknüpfen kann. „Das kann nicht passieren“, sagt Markus Tronnier, „denn dafür müsste ein konzessionierter Elektriker in den Keller gehen und aktiv den Saft abdrehen. Bei einer Versorgungslücke springt immer der Grundversorger mit dem sogenannten Ersatzversorgungstarif ein“, erklärt der Geschäftsführer des unabhängigen Dienstleisters Wechselstrom, der für seine Kunden den günstigsten Tarif ermittelt. Das Leverkusener Unternehmen berät außer im Internet unter www.wechselstrom.eu auch unter Telefon 02171-77-68-990. Stiftung Warentest hat seinen Service 2019 als „sehr empfehlenswert“ ausgezeichnet.

Sonderkündigungsrecht bei Preisanpassung

Sechs Wochen vor Jahresende verschicken die meisten Energieversorger Preisanpassungsschreiben an ihre Kunden. Diese Frist ist gesetzlich festgelegt. „Besonders in diesem Jahr können wir mit Preisanpassungen rechnen, da die Beschaffungskosten deutlich erhöht wurden“, warnt Tronnier. „Häufig schleicht sich aber auch das Wort ‚Vertriebskosten‘ mit ein und darin sind sowohl die Kosten für den Vertrieb als auch die Marge enthalten. Die Versorger versuchen also, unter dem Vorwand steigender Kosten ihre Gewinne zu erhöhen.“ In dem Fall rät der Experte zum Wechsel und betont: „Die Kündigung ist dann bis zum letzten Tag möglich, also dem 31. Dezember, da es bei Preisanpassungen keine Frist mehr gibt.“

Nicht auf die Jahresrechnung warten

Viele Energieversorger nehmen den Zählerstand innerhalb des Jahres auf, erstellen die Jahresrechnung und senden diese an ihre Kunden. Häufig passiert das genau dann, wenn der Vertrag sich wieder um ein Jahr verlängert. Zu diesem Zeitpunkt wäre ein Wechsel also ungünstig. Dagegen empfiehlt der Fachmann: „Besser frühzeitig informieren, auch ohne Jahresrechnung wechseln und profitieren!“

Auf Einschränkungen achten

In den Energieverträgen werden häufig Preisgarantien versprochen. Aber was ist zu beachten, wenn der Zusatz „eingeschränkte Preisgarantie“ lautet? „Das bedeutet, dass die wesentlichen Umlagen, die sich jährlich ändern, teilweise nicht von der Preisgarantie umfasst werden“, erläutert Markus Tronnier. Zu empfehlen sei es also, die eingeschränkte Preisgarantie genau zu studieren.

Weiterlesen

Tiere

Die fabelhafte Welt der Falter

Das neue Blüten- und Schmetterlingshaus im Frankfurter Palmengarten ist eröffnet

Veröffentlicht vor

am

Von der Raupe zur Puppe zum Schmetterling - im Blüten- und Schmetterlingshaus kann man Falter in allen Stadien erleben. Foto: djd/PalmenGarten Frankfurt a.M./Tom Wolf

Schmetterlinge sind kleine Wunder. Wenn aus Raupen elegante, bunte Falter werden, die dann durch die Lüfte flattern, fasziniert das immer wieder. Wer sich die Flügelkünstler einmal ganz genau anschauen und auch mehr über deren Lebensweise erfahren möchte, findet im Frankfurter Palmengarten dafür die richtige Anlaufstelle: Hier hat seit August das neue Blüten- und Schmetterlingshaus geöffnet. Darin sieht man frei fliegende tropische Schmetterlinge zwischen vielen üppigen Blühpflanzen. Eine neue Dauerausstellung informiert Besucher und Besucherinnen zudem über das Zusammenspiel von Pflanzen und ihren Bestäubern.

Bananenfalter und Freunde

Dr. Katja Heubach, Direktorin des Palmengartens, ernannte das neue Haus zum Herzstück des aktuellen Leitthemas Blüten- und Bestäubungsökologie. „In den letzten Jahrzehnten hat die Anzahl der Fluginsekten in Deutschland um 70 Prozent abgenommen“, erklärt sie. „Der Klimawandel, die Intensivierung der Landwirtschaft, Bebauung und Versiegelung von Lebensräumen zerstören die Lebensgrundlage der Insekten. Wir wollen das Interesse für die geflügelten Erdbewohner wieder wecken.“ Das 800 Quadratmeter große Blüten- und Schmetterlingshaus besteht aus zwei Teilen. Im Warmhaus leben unter anderem Bananenfalter, Monarchfalter und Blaue Morphofalter. Man kann ihre Puppen betrachten und sie sogar beim Schlüpfen beobachten. Im benachbarten Kalthaus nimmt die Dauerausstellung „Abgestaubt – von Blüten und ihren Besuchern“ die Welt der Insekten unter die Lupe. Sie erklärt grundlegende Zusammenhänge und geht den Fragen nach, warum die Bestäuber überhaupt so auf die Blüten fliegen. Womit wird gelockt, belohnt oder gar getäuscht?

In die Welt der Schmetterlinge eintauchen

Zudem können Besucher und Besucherinnen auch aktiv mitmachen. Sie lösen selbst den faszinierenden Hebelmechanismus einer Salbeiblüte aus oder probieren, welcher Saugrüssel zu welcher Blüte passt. Zumindest grafisch lassen sie mithilfe eines interaktiven Tisches die artenreiche Welt der Insekten wieder aufleben. An Duftstationen gibt es verschiedene Blüten zu erschnuppern. Unter www.palmengarten.de können Interessierte eine Führung durch das Blüten- und Schmetterlingshaus und die Ausstellung buchen. Viele der vorgestellten Pflanzen und Bestäuber finden sich auch im Freiland und in Gewächshäusern des Palmengartens wieder.

Weiterlesen

Beliebte Artikel