Kontaktieren Sie uns

Brühl | Aktuelles

Klare Faktenlage

Heider Bergsee Campus: Fehlinformationen ausgeräumt

Veröffentlicht vor

am

Es war eines der meist diskutierten Themen im Wahlkampf: der Heider Bergsee Campus. In direkter Nähe zum aktuellen Standort der Hochschule des Bundes soll ein neues Gebäudeensemble für Bildung und studentisches Wohnen entstehen.

Die Freifläche zwischen dem aktuellen Hochschulstandort und dem Rodderweg beträgt rund 200.000 qm Ackerland. Im oberen, nördlichen Teil der landwirtschaftlichen Fläche soll das Vorhaben auf einer Grundstücksfläche von ca. 28.000 qm umgesetzt werden. Südlich der Stichstraße ist ein ökologischer und barrierefreier Campus mit drei Baukörpern und einer Grundfläche von ca. 6.000 qm geplant. Dies entspricht einer bebauten Fläche von ca. drei Prozent der gesamten Freifläche.

Im Frühjahr diesen Jahres bildetete sich die Initiative „Rettet das Brühler Klima – jetzt“ um Eva Heinen und Dr. Joachim Riemer, die beide in unmittelbarer Nähe wohnen. „Das Anliegen der Initiative ist es ein wesentliches Gelände von einer Bebauung freizuhalten, damit wir weiterhin diese Kaltluft, die in Brühl unbedingt erforderlich ist, um das Klima und die Lebensqualität in Brühl erträglich zu machen„ beschreibt Dr. Riemer die Zielsetzung der Initiative.

Eva Heinen und Dr. Joachim Riemer, Nachbarn zum geplanten Standort, gründetet die Initiative „Rettet das Brühler Klima“

Im Mai hatte die Stadt Brühl zusammen mit Stadtplanern, den Bauherren und Architekten die Planung vorgestellt. Zuvor hat der Rat der Stadt Brühl bereits im September 2018 die Aufstellung des Bebauungsplans für das geplante Grundstück beschlossen. Nun hat die Initiative einen Bürgerantrag gestellt, um den Ratsbeschluss von 2018 wieder aufzuheben. Die Begründung: Es bestehe kein Bedarf und die Umwelt werde unnötig eingeschränkt. Um gegen das Vorhaben mobil zu machen startete die Initiative eine Unterschriftenaktion. „Wir haben 3.500 Unterschriften gesammelt.“, betont Eva Heinen, Mitgründerin von „Rettet das Brühler Klima – jetzt“.

Viele Bürger und Parteien haben sich den Argumenten der Initiative angeschlossen, die jedoch nachweislich falsch sind. So wurde dargestellt, dass beispielsweise 34.000 qm Fläche versiegelt werden, obwohl das Grundstück nur eine Größe von 28.000 qm hat. Fehlerhafte Informationen und inkorrekte Aussagen wurden verbreitet, um Unterschriften zu gewinnen. So wurde behauptet, dass es keinen Bedarf an Schulungsräumen und Wohnraum für Studenten gibt und das Klima in der Brühler Innenstadt durch den Bau beeinträchtigt wird.

Präsident Dr. Benjamin Limbach bestätigt den langfristigen hohen Raumbedarf der HS Bund in Brühl

Hoher Bedarf durch Aufwuchs der Sicherheitsbehörden und neue Studiengänge

Dr. Benjamin Limbach, Präsident der HS Bund ist verwundert und wehrt sich mit Fakten. „Der Raummehrbedarf der Hochschule beträgt zusätzlich rund 18.200 qm reine Nutzfläche“. Diese teilten sich in Kursräume, Hörsäle und Studenten-Apartments auf. Er habe in jüngster Zeit die neuen Ratsmitglieder und den Bürgermeister schriftlich über den dringenden Bedarf informiert. Bestätigt wird dieser vom Bundesministerium der Finanzen sowie dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, als übergeordnete Träger der Hochschule.

Die Studierendenzahlen am Standort in Brühl sind seit 2016 bereits um mehr als das Doppelte gestiegen. Dieser Anstieg resultiert aus dem Aufwuchs der Sicherheitsbehörden im Zuge der Sicherheitspakete, dem demografiebedingten hohen Personalbedarf in den Behörden des Bundes sowie der Einrichtung eines neuen Studiengangs ’Digital Administration and Cyber Security (DACS)’. „Die Studierendenzahlen werden auch noch in den nächsten Jahren weiter ansteigen und dann auf anhaltend hohem Niveau bleiben“, unterstreicht Dr. Limbach und verweist darauf, dass neben der Hochschule auch die Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV) hier untergebracht sei, die für sich ebenfalls einen ansteigenden Raumbedarf reklamiere.

Im Zuge des Bürgerantrags erklärt sich Dr. Benjamin Limbach gegenüber dem Hauptausschuss und appelliert an die Mitglieder eine politische Lösung für die Erweiterung des Standorts zeitnah zu finden. Aktuell mietet die HS Bund verschiedene Schulungsräume im Stadtgebiet sowie im Umland. „Die aktuellen Lösungen sind für alle Beteiligten nicht zufriedenstellend, weil sie einen immens hohen logistischen und finanziellen Aufwand bedeuten“, erläutert der Präsident. Zudem kann der Bedarf an Unterkünften für Studierende durch die bisherigen zusätzlichen Anmietungen nicht gedeckt werden. Die augenblickliche Situation geht auch zu Lasten des Umweltschutzes. Das Verkehrsaufkommen im gesamten Stadtgebiet wird durch die vielen Fahrten von Studierenden und Lehrenden unnötig erhöht.

Auch die Vertreter der Initiative „Rettet das Brühler Klima – jetzt“, als Antragssteller, hatten die Gelegenheit im Hauptausschuss Stellung zu nehmen. Hier fehlte es an Argumenten und blieb bei Infragestellung des Bedarfs, der Gutachten und anderen Verfahrensbestandteilen.

Nach dem Aufstellungsbeschluss wurden seitens der Stadt Brühl und des Bauherrn zahlreiche Gutachten erstellt, die dazu führten, dass die ursprüngliche Planung komplett erneuert wurde. Parallel zum Aufstellungsbeschluss stellten die Brühler Grünen einen Antrag mit Anforderungen an die bauliche Umsetzung. Auf Basis der Erkenntnisse, den Gutachten und den Wünschen der Grünen, wurde das Gebäudeensemble komplett neu geplant, um allen Anforderungen gerecht zu werden.

Freiflächen, Senken und Täler wirken als nächtliche Kaltluftsammelgebiete. Die dort zusammenfließende Kaltluft lässt niedrigere nächtliche Temperaturminima entstehen, die am Tag, besonders bei Wetterlagen mit hohen Lufttemperaturen im Sommer, von großer Bedeutung zum Abbau der Hitze- und Schadstoffbelastung in Stadtgebieten sind.

Das Gebiet zwischen Rodderweg und des Hochschulstandortes ist eine solche Kaltluftentstehungszone, die mit einer Kaltluftfließrichtung aus westlichen Richtungen mit Geschwindigkeiten von circa 0.3 m/s bis maximal 2 m/s das östliche liegende Stadtgebiet mit abgekühlter Luft versorgt.

Die tatsächliche Bebauung der gesamten Freifläche beträgt ca. drei Prozent, rund 15.000 qm werden aktiv begrünt.

Kaltluft und Auswirkungen des Baukörpers

Die geplante Bebauung liegt nördlich der Kaltluftentstehungszone. Gutachten haben ergeben, dass die Eingrenzung dieses Areals durch die westlich und östlich angrenzenden Waldgebiete sowie die nördlich gelegene Bebauung der Hochschule für eine minimale Kaltluftentstehung und -bewegung sorgt. Die maßgebliche Kaltluft entsteht südlich des Biotops und bildet den Hauptzufluss Richtung Osten. Das östliche Waldgebiet im oberen Teil der Freifläche minimiert bereits heute ohne Bebauung den Kaltluftdurchfluss in das dahinterliegende Wohngebiet.

Durch die geplanten Baukörper sind in dem östlich des Plangebietes gelegenen Siedlungsbereich durch das Vorhaben keine nennenswerten Änderungen der nächtlichen Belüftungsverhältnisse zu erwarten. Die bestehenden Belüftungsverhältnisse bleiben auch mit Umsetzung der geplanten baulichen Nutzung bestehen. Einschränkungen der Strömungsverhältnisse sind durch die Bebauung nur auf das Plangebiet selbst, nördlich der Freifläche beschränkt.

Holzbau und Holzhybridbau sorgen für eine sehr gute Ökobilanz des Bauvorhaben und einen großen Co2 Speicher.

Emissionsarmes Gebäude und anspruchsvolles Landschaftskonzept

Das Bildungsgebäude ist in Holzhybridbauweise, die Wohngebäude sind im nachhaltigen Holzbau geplant und ermöglichen einen schnellen und emissionsarmen Bau in Bezug auf Lärm, Erschütterungen und Staub vor Ort. Durch die Nutzung des nachwachsenden Rohstoffs werden insgesamt ca. 5.000 t CO2 dauerhaft im Campusneubau gespeichert. Durch einen geringen Primärenergiebedarf wird die Energieeinsparverordnung bei diesem ökologischen Vorzeigeprojekt um 45 Prozent unterschritten.

Das anspruchsvolle Landschaftskonzept sichert das südlich liegende Biotop weiterhin als Landschaftsschutzgebiet. Das östlich angrenzende Waldgebiet bleibt unberührt. Es werden auf über 15.000 qm großzügige Freiflächen mit hohem Grünanteil für den Schutz und die Förderung der biologischen Vielfalt angelegt.

Ein weiterer Vorwurf der Initiative, die Bauherren wollten unter dem Deckmantel des studentischen Wohnen Luxuswohnungen errichten, konnte von der Stadt Brühl widerlegt werden. Es hieß, dass im aufzustellenden Bebauungsplan definiert werde, welche Nutzung erlaubt sei. Dieser sieht eine ausschließliche Nutzung für Bildung und Studentenwohnen vor. Es liege ausschließlich in der Hand der Politik dies für die anstehende Änderung festzulegen und darüber hinaus. Somit habe man immer Einfluss auf die Nutzung.

Die Faktenlage sollte nun klar sein. Der Raumbedarf ist bestätigt, das geplante Vorhaben verspricht eine ökologische und nachhaltige Bauweise und die Gutachten bestätigen keine nennenswerten Einflüsse auf die Natur und das Klima. Wie es jetzt weiter geht entscheidet der Rat in seiner kommenden Sitzung Mitte Dezember. Hierzu haben bereits mehrere Ratsmitglieder aller Parteien angekündigt, den Sachverhalt neu zu überdenken. „Wir stehen in Diskussion mit allen möglichen Beteiligten und schauen, wie wir daraus eine vernünftige Lösung finden“, sagt Michael Weitz, Fraktionsvorsitzender der SPD Brühl gegenüber BRUEHL.report. Dr. Limbach blickt optimistisch auf die anstehende Ratssitzung und wünscht sich eine Mehrheit für die Erweiterung am Standort in Brühl. Denn er selbst stehe unter Druck und bestätigt, dass von ihm verlangt wird in andere Bundesländer in denen Bundesbehörden bisher nicht stark repräsentiert sind, zu wechseln. Noch könne er das verhindern.

Brühl | Aktuelles

Connection for Sociable and Action Change

Veröffentlicht vor

am

Communication with regards to social and behavior change is a form of communication that interacts with individuals to affect within behaviors. Different forms of this kind of interactive process are used with groups and communities. The objective of this conversation is to effect the behaviours of an person or group of people. There are several types of this interaction, such as Behavior-Change-Communication, Communication pertaining to Development, and Public Relations. Below are a few examples of different types of social and behavioral alter communication.

Normative theory: This model takes into account that social alter is largely unmanageable. While there is no solitary source of interpersonal change, a number of factors can easily influence an individual’s choice. A person’s own environment can influence his or her behavior. Quite, if leaders of a group actively enhance the behavior of any particular group, he or she is more likely to practice this. Another important component is the accessibility to information and support. Additionally , a culture’s values and religion can impact a person’s capacity to perform a particular behavior.

With the above elements, it is crucial to take into consideration individual differences in social support. Groundwork on person resilience has shown that a person’s https://globalimpactcollective.org/the-change-comes-from-the-action-of-a-single-person/ belief of DSC may be associated with the path she or he takes to recoup from a situation. The materials on strength indicates that your amount of social support a person receives can be dependent on the type of group individuals who provide it. It means that in a slowly changing modern culture, only 30% of a group will be able to supply social support needed to successfully transformation behavior.

Weiterlesen

Brühl | Aktuelles

The fundamentals of Construction Work

Veröffentlicht vor

am

Construction do the job is a essential part of the building process, which can range from the easiest to the the majority of complex. A professional in this field is responsible for creating a building’s blueprint and overseeing its construction. A professional who is been trained in this discipline should have the mandatory skills to create any building stand out from the others. This article will explore the basic rules and terms that you will want to know when performing development work. Keep reading to learn more about the role of building workers and just how this job is categorized.

Before a building can be completed, building must first end up being approved by the authority having jurisdiction. This authority definitely will review the proposed development project to assure it complies with all the required requirements meant for land employ, local building codes, and other legal requirements. This may involve online surveys and analyses of existing utilities and geotechnical studies to determine any impacts that may occur. Frequently , construction can begin with the preparing stage and extend, restoration, and build up it because necessary. Once it is approved, it’ll be put through a rigorous assessment process.

Additionally , a development inspector ought to be familiar with strength design principles, engineering measurements, how does engineering software work plus the construction supplies used. An effective understanding of these types of processes may help him be expecting potential complications and job toward a productive completion. The inspector must have a working understanding of the materials used, municipal and environmental design principles, and building procedures. This knowledge definitely will help him or her recognize and prevent potential issues through the construction method. Despite most of these requirements, a construction inspector should have a comprehensive knowledge of technological innovation, measurement, and construction methods.

Weiterlesen

Brühl | Aktuelles

Fantasievolle Farbtupfer

Trafohäuschen in Brühl werden zum Kunstobjekt.

Veröffentlicht vor

am

Das neu gestaltete Trafohäuschen an der Schildgesstraße / Foto: Stadtwerke Brühl

Der Name ist Programm: Die Künstlergruppe „Highlightz“ aus Bonn sorgte bereits in vielen Städten für kreative und farbenfrohe Verschönerungen von Energiestationen, Trafohäuschen oder auch kompletten Gebäudefassaden. Seit diesem Jahr ist das siebenköpfige Team nun regelmäßig in Brühl unterwegs. Im Auftrag der Stadtwerke Brühl haben vier Trafostationen eine gleichermaßen auffällige wie ansprechende Neugestaltung erhalten, mindestens drei weitere sollen in den nächsten Wochen noch folgen. Das Resultat: Aus den eher unscheinbar-grauen Häuschen werden echte Eyecatcher im öffentlichen Raum. Die fantasievolle Gestaltung hat gleich einen doppelten Nutzen: Neben der optischen Verschönerung schützt die kreative Gestaltung erwiesenermaßen gleichzeitig vor Vandaslimus und wilden Sprühern. „Unsere Gruppe besteht seit 2010 und hat sich aus dem Hobby entwickelt. Einige von uns haben freie Kunst oder Mediengestaltung studiert, andere sind Autodidakten“, berichtet der Künstler und Gründer Simon Horn. „In jedem Fall lohnt es sich jetzt noch mehr, mit offenen Augen durch Brühl zu gehen und nach den neuesten „Highlightz“ Ausschau zu halten“ so Martin Lösch, Leiter Produkte, Innovationen und Marketing bei den Stadtwerken Brühl.

Weiterlesen

Brühl | Aktuelles

Brühl: Gefährliche Chemikalien abtransportiert

63-jähriger bei Explosion verletzt

Veröffentlicht vor

am

Erst am Dienstag konnten die Chemikalien abtransportiert werden / Foto: scheidegger0 (pixabay)

Bereits letzten Freitag kam es in Rheinbach zu einer Explosion bei der ein 63-jähriger Mann verletzt wurde. Bei den Ermittlungen kam heraus, das er in seiner Brühler Wohnung diverse Chemikalien stehen hatte. Dadurch kam es bereits am Freitag zu einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr in Brühl. Am gestrigen Dienstag rückten die Beamten erneut aus. Diesmal um die diversen Chemikalien sicherzustellen. Eine Gartenhütte in einer Brühler Kleingartenanlage weckte ebenfalls das Interesse der Beamten.

Aktuell ist noch nciht klar wozu der Mann die Chemikalien nutz. Der Mann liegt noch im Krankenhaus und die weiteren Ermittlungen dauern an.

Weiterlesen

Brühl | Aktuelles

40. Brühler Weihnachtsmarkt

Lichterglanz und Einkaufsvergnügen in der Innenstadt

Veröffentlicht vor

am

Weihnachtsschmuck und Geschenkideen aus den Werkstätten des Kunsthandwerks gehören zu jedem Weihnachtsmarkt. Foto: Pixabay

Der 40. Brühler Weihnachtsmarkt öffnet am Montag, 22. November seine Tore. Bis Heiligabend verwandelt sich die Innenstadt rund um den Markt in ein stimmungsvolles Weihnachtsdorf. Es wird von Tausenden Lichtern angestrahlt und von einem großen geschmückten Tannenbaum überragt.

„In diesem Jahr ist die Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt wahrscheinlich noch größer. Im vergangenen Jahr ist er leider den Corona-Einschränkungen zum Opfer gefallen“, sagt Wepag-Vorsitzender Frank Pohl.

Doch in diesem Jahr prägen bis Heiligabend wieder phantasie- und liebevoll gestaltete Stände das Bild der Brühler Innenstadt. Den Besucher:innen aus nah und fern bietet der Markt ein reichhaltiges Angebot. Es reicht von nützlichen Gebrauchsartikeln über nostalgischen Weihnachtsschmuck bis hin zu Geschenkideen aus den Werkstätten des Kunsthandwerks.

Eine ausgesuchte Gastronomie mit deftigen und süßen Speisen, heißem Glühwein oder auch Kinderpunsch runden das Angebot ab. Die Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch Bürgermeister Dieter Freytag und den Wepag-Vorstand findet am 23. November um 17.00 Uhr auf den Rathausstufen statt. Eingebunden in den Weihnachtsmarkt ist der verkaufsoffene Sonntag am 19. Dezember von 13.00 bis 18.00 Uhr. „Ein wie aus den vergangenen Jahren bekanntes Rahmenprogramm wird es leider nicht geben, um gezielte Menschenansammlungen zu vermeiden“, so Pohl.

Auch in diesem Jahr stellt die Wepag karitativen Vereinen zwei Hütten auf dem Weihnachtsmarkt zur Verfügung, um ihre Arbeit vorzustellen und für den guten Zweck zu sammeln.

Die beliebte Schweinchenbahn steht in diesem Jahr an einem neuen Standort mitten auf dem Markt. Ebenfalls auf dem Markt steht ein Kinderkarussell. Ein weiteres Highlight ist Jakob Luxems Puppenbühne, hier wird eine Vielzahl bekannter und spannender Märchen zum Nulltarif geboten.  Die Vorstellungen finden samstags und sonntags jeweils um 14, 15 und 16 Uhr statt.

Weihnachtlich beleuchtete Straßen

Brühler Geschäftsleute haben wieder die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt, um die Innenstadt weihnachtlich zu beleuchten. Aber nicht alle Ladenbesitzer:innen in der Fußgängerzone waren mit einem Geldbetrag einverstanden. Deshalb hat die Wepag für diejenigen, die mitgemacht haben, Türschilder gefertigt. Damit soll Kunden gezeigt werden, welcher Einzelhandel und welches Dienstleistungsgewerbe die schöne Weihnachtsbeleuchtung finanziert.

Bis Heiligabend prägen wieder phantasie- und liebevoll gestaltete Stände das Bild der Brühler Innenstadt. Foto: Pixabay

Der Markt ist zum 23. Dezember täglich von 11.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Am 24. Dezember schließt der Weihnachtsmarkt um 14.00 Uhr. Der Zutritt ist nur für vollständig geimpfte, genesene oder getestete Personen zulässig (3G). Kinder unter 12 Jahre sind hiervon nicht betroffen. Es werden stichprobenartige Kontrollen durchgeführt.

Attraktives Weihnachtsgewinnspiel

Wie in den vergangenen Jahren führt die Wepag ein Weihnachtsgewinnspiel durch. In den Schaufenstern der Aktionsgeschäfte am Markt, Uhlstraße, Kölnstraße, Steinweg und Bahnhofsstraße sind ab dem 1. Dezember Wepag-Glückssterne platziert. Die Teilnehmer:innen benötigen die Gesamtanzahl aller in der Brühler Innenstadt verteilten Glückssterne. Die Antwort kann unter www.wepag.de/gewinnspiel eingereicht werden. Zur Auslosung kommen als Hauptgewinne Wepag-Einkaufsgutscheine im Wert von 1000,-, 500,- und 250 Euro sowie weitere Wepag-Geschenkekarten im Wert von 20,- und 50,- Euro. Teilnahmeschluss ist der 19. Dezember 2021.

Weiterlesen

Brühl | Aktuelles

Brühl: Polizei ermittelt Verdächtigen

Mann spricht gezielt Schulmädchen an

Veröffentlicht vor

am

Die Polizei hat erste Ermittlungserfolge vorzuweisen / Foto: pixabay

Vor wenigen Wochen wurde im Bereich Brühl West mehrfach und gezielt junge Mädchen auf dem Weg zur Schule angesprochen. Da bei soll der Mann die Schulmädchen zunächst nach dem Weg gefragt haben und Ihnen danach Videos mit sexuellem Inhalt auf seinem Handy gezeigt haben. Daher befinden sich viele Eltern und Kinder aktuell in Sorge.

Ermittlungserfolg

Die Polizei kann nun einen ersten Erfolg vermelden. Laut Ihren Aussagen ist ein Verdächtiger in das Visier der Ermittler gerückt. Aktuell laufen die Ermittlungen auf Hochtouren und sind noch nicht abgeschlossen. Daher rät die Polizei dazu, Kinder auf dem Hinweg oder Rückweg zur Schule zu begleiten.

Weiterlesen

Brühl | Aktuelles

Brühl: Ausbau der Bahnstrecke beginnt

Nah- und Fernverkehr vor allem nachts und am Wochenende betroffen.

Veröffentlicht vor

am

Durch die Baumaßnahmen wird auch der Brühler Bahnhof betroffen sein / Foto: IndiraFoto (pixabay)

Die Deutsche Bahn baut Ihre Infrastruktur aus. Mit hohen Investitionen werden Strecken saniert und ausgebaut. In den nächsten vier Wochen wird dies auch die Strecke zwischen Brühl und Köln betreffen.

Ab Freitag Abend, den 12.11. beginnen die Baumaßnahmen. Auf folgende Punkte müssen sich Bahnfahrer*innen dann einstellen.

  • Nachts und am Wochenende wird es keinen Zugverkehr geben. Hiervon sind Nah.- und Fernverkehr betroffen.
  • Tagsüber werden weniger Züge fahren als bisher
  • Dies soll durch den Einsatz von Bussen und zusätzlichen KVB Fahrten ausgeglichen werden.
  • Ebenfalls betroffen, einzelne Züge der Eifellinie und der Regiolinie nach Bonn
Weiterlesen

Brühl | Aktuelles

Jugendzentrum „City-Treff“ zieht um

Ab dem 08.11.21 begrüßt das neue Team im Clemens August Forum.

Veröffentlicht vor

am

Das neue Team des Jugendzentrums City-Treff / Foto: Stadt Brühl

Nach der coronabedingten Pause und der Neugestaltung nimmt das Jugendzentrum „CityTreff“ den Betrieb am Montag, den 08.11.2021 ab 15 Uhr auf. Noch bevor das Clemens August Forum am 10.12.21 durch den Bürgermeister eröffnet wird, öffnen die Mitarbeitenden die Türen zum Zentrum. Das neu aufgestellte Team des CityTreffs und der Straßensozialarbeit freut sich auf die vielen Jugendlichen, die die neuen Räumlichkeiten und die neuen Möglichkeiten des Jugendzentrums erleben möchten.

Neues Team freut sich auf Kids und Jugendliche

Zweimal in der Woche darf auch die angrenzende Turnhalle des Clemens August Forum, zu festen Zeiten, für Sportangebote genutzt werden. „Wir haben alle lange darauf warten müssen! Jetzt freuen wir uns, endlich die Ideen zu Aktionen und Projekten gemeinsam mit den Jugendlichen umsetzen zu können“, so die Mitarbeitenden des City Treff Jörg Preßer, Natalia Gül und Jenny Herre. Auch die Öffnungszeiten konnten erweitert werden. So öffnet der City Treff Montag, Dienstag und Donnerstag von15.00 bis 21.00 Uhr. Am Freitag ist sogar von 15.00- 22.00 Uhr geöffnet. Mittwochs soll ein Tag für Mädchen stattfinden und das Jugendzentrum öffnet an diesem Tag in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr. Das Jugendzentrum an der Clemens-August-Schule ist nun über den Nord – Süd- Weg zu erreichen und befindet sich in der ersten Etage.

Weiterlesen

Brühl | Aktuelles

Martinsmarkt findet wieder statt

Stöbern, Trödeln, erste Weihnachtsgeschenke besorgen

Veröffentlicht vor

am

Der heilige Martin ist Namenspatron des gleichnamigen Marktes in der Brühler Innenstadt. Foto: Caniceus

Nach einem Jahr „Corona-Pause“ findet wieder der Brühler Martinsmarkt statt. Vom 5. bis 7. November geben sich Händler und Handwerker rund um den Brühler Markt ein Stelldichein. Eingebunden in den Martinsmarkt ist der verkaufsoffene Sonntag am 7. November von 13 bis 18 Uhr.

Veranstalter ist die Werbe- und Parkgemeinschaft Brühl (Wepag) in Zusammenarbeit mit der Firma Gaudium. In stimmungsvoller Marktatmosphäre führen die Handwerker auch ihre Fertigkeiten am Stand vor.

Vorfreude auf Adventszeit

Der Sommer ist vorbei, die Blätter fallen, der Herbst ist da! Zeit für den Martinsmarkt, der die Vorfreude auf die Adventzeit erweckt. Weil es schon früh dunkel wird, macht es besonderen Spaß, in der Brühler Fußgängerzone zu schlendern. Man kann sich Ideen für Weihnachten holen und vielleicht sogar die ersten Weihnachtseinkäufe machen.

Etwa 50 Marktbeschicker verwandeln beim Martinsmarkt die Fußgängerzone in ein großes Kaufhaus. Sie bieten Kunsthandwerk, Geschenkartikel, Accessoires, Nützliches und Allerlei zum Stöbern, Trödeln und Kramen. Auch historisches Handwerk wird angeboten und demonstriert.

Selbstgenähte Kinderkleidung findet man bei der Firma mit dem originellen Namen „Kackhose“. Wer noch Figuren für seine Weihnachtskrippe sucht, wird garantiert beim Besuch des Krippenmachers fündig. Und die Brennerei Nevses aus der Eifel stellt ihre prämierten Obstbrände vor.

Flammlachs, Bratwurst und Glühwein

Wer am Wochenende vorbeischaut, kann natürlich auch bei einem gemütlichen Getränk das bunte Treiben beobachten. Auch die klassische Bratwurst fehlt nicht. Neben den bekannten Essensangeboten finden sich aber auch ein paar ungewöhnliche Stände. So bietet der Stand von Mario Traber seinen Gästen frischen Flammlachs an. Und es gibt wieder Glühwein, der gut zur herbstlichen Jahreszeit passt. Für die Kleinen steht an allen Tagen ein Karussell zur Verfügung. Damit sind alle Voraussetzungen für ein erlebnisreiches Wochenende geschaffen.

Einkaufen am Sonntag Wer am Sonntag, 7. November den Martinsmarkt besucht, hat auch die Möglichkeit zu einem ausgedehnten Einkaufsbummel. Abweichend von den üblichen Ladenschlusszeiten sind die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Der Markt öffnet freitags von 14 bis 19 Uhr sowie am Wochenende von 11 bis 19 Uhr. Der Zutritt zur Veranstaltung ist nur für vollständig geimpfte, genesene oder getestete Personen zulässig (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahre sind hiervon nicht betroffen. Es werden stichprobenartige Kontrollen durchgeführt.

Weiterlesen

Brühl | Aktuelles

Junge Fahrerin bei Unfall eingeklemmt

Bei einem Alleinunfall verletzte sich eine 21-Jährige schwer.

Veröffentlicht vor

am

Die Feuerwehr an der Unfallstelle / Foto: Feuerwehr Brühl

Die Unfallfahrerin war am Samstagmorgen (30.10.2021) gegen 05:15 Uhr mit ihrem Fahrzeug auf der Bonnstraße in Brühl-Schwadorf unterwegs. Sie fuhr in Richtung Walberberger Straße und verlor aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr zunächst ein Straßennamensschild. Letztendlich kollidierte sie frontal mit einem Baum im angrenzenden Grünstreifen. Die Fahrerin wurde durch den Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt und die ebenfalls eingesetzten Rettungskräfte der Feuerwehr konnten sie aus ihrem Auto befreien. Im Anschluss brachte ein Rettungswagen die schwer verletzte 21-Jährige in ein Krankenhaus.

Für die Unfallaufnahme musste die Bonnstraße kurzzeitig gesperrt werden und zur Unterstützung wurde das Verkehrsunfallteam der Polizei Köln hinzugezogen. Das stark beschädigte Auto der Unfallfahrerin transportierte ein Abschleppunternehmen ab. Die Ermittlungen zur Sache hat das Verkehrskommissariat aufgenommen.

Weiterlesen

Beliebte Artikel